Industrie

Transport Nummer Eins für einen neuen Weltrekord

Am Donnerstagabend machte sich in der Grüze aus ein 350 Tonnen schwerer Spezialtransporter auf den Weg. Geladen hatte er wertvolle Fracht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Um 22.00 Uhr setzte er sich von der Montagehalle langsam in Bewegung, der 53 Meter lange Schwertransporter mit 16 Achsen, beladen mit einem 228 Tonnen schweren sogenannten Hyperkompressor der Firma Burckhardt Compression. Ziel: Der Basler Rheinhafen, wo er umgeladen und über Rotterdam in die USA verschifft wird. Die elf Meter lange und sechs Meter breite Anlage ist eine von zwei Hauptkomponenten einer Anlage, die unter 3100 bar Druck Gas zu Polyethylen (Kunststoff) komprimiert.

Den zweiten ebenfalls achtzylindrigen Kompressor liefert BC im März aus. Dann wird in Übersee das leistungsstärkste Kompressorensystem der Welt für eine sogenannte low-density Polyethylen-Anlage zusammengebaut. Jährlich spuckt sie 400 000 Tonnen Plastik-Pellets aus, die zu Verpackungen, Frischhaltefolien und in Solarpanels verbaut werden.

Weg mit den Verkehrstafeln

Von Hegi aus schleppte sich der Transporter, mit zwei Polizeiautos als Vorhut, über Sennhof, Kollbrunn, Saland das Oberland und über Dübendorf mitten durch die Stadt Zürich. Der Umweg übers Tösstal wurde nötig, weil das kantonale Tiefbauamt in Glattfelden inzwischen eine Brücke deklassiert und für eine solch grosse Tonnage gesperrt hat. Mit Höchsttempo 40 km/h ging es dann vorbei am Hallenstadion und weiter in Richtung Limmattal. Zu «Materialverschleiss» im Verkehrsumfeld, wie die Fahrer es nennen, sei es nicht gekommen, aber knapp wurde es. «In der Stadt fehlten zwischen zwei Lichtsignalen links und recht einmal noch zwei Zentimeter», erzählt der Fahrer Bruno Sommer. Um den Weg zu bahnen und auf der Strasse Platz zu schaffen, musste ein Stosstrupp über 120 Verkehrsschilder und Pfosten demontieren. Um 5.30 morgens wurde der Kompressor in Basel dann auf ein Schiff verfrachtet.

Zurück nach Zürich ging es dann flotter voran, über die Autobahn, aber ebenfalls mit Bewilligung, Denn alleine das Leergewicht von Sommers 16-Achser beträgt 70 Tonnen, soviel wie 45 normal grosse und schwere Autos. (hit)

Erstellt: 17.02.2017, 14:09 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Werbung

KIWI

Kiwi Kinos Winterthur

Kommentare

Blogs

Kinder profitieren davon, wenn Mama und Papa anders erziehen

Gesundheit «Ich kann trotz Krankheit noch lachen»

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.