Stadtverbesserer

Kein Alkohol mehr (vor 18.00 Uhr)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Stadt hält zu Beginn des neuen Jahres Winterschlaf. Die nebligen Strassen sind leer, die Gesprächsthemen reduzieren sich auf die Vorsätze, die bereits langsam unter der Schneedecke versinken. Gut so. Denn das ewige Geleier von den Versprechen, die sowieso niemand umsetzt, und von den Fitnesszentren, die nun für einen Monat überfüllt sind, können der Stadtverbesserin ohne­hin gestohlen bleiben.

Ausserdem halten Vorsätze sowieso nie, was sie versprechen. Eben hatte man sich noch vor­genommen, netter zum Freund zu sein, versucht man das Gleiche jetzt halt beim Ex-Freund. Das Versprechen, mit dem Rauchen aufzuhören, wandelt sich beim dritten Mal zu «Zigarettenzahl reduzieren» und beim ­fünften Mal zu «Nicht rauchen, wenn ich erkältet bin». Das Handy will man nicht mehr öfter weglegen, sondern gibt sich mit «In der Nacht abschalten» ­zufrieden, und nach «Kein Alkohol» fügt man klammheimlich «unter der Woche» und später «nicht vor 18.00 Uhr» an.

Statt einzuschränken, sollten Vorsätze uns ja eigentlich so­wieso glücklicher machen. Mehr tanzen, etwa, da kann man bei nächster Gelegenheit noch «mit Freunden» und «bis ins Morgengrauen» hinzufügen. Also Winterthur, mach dich locker, lass die Sonne ein bisschen häufiger durch die Nebeldecke scheinen, auch im November, ach was, am besten gleich 24 Stunden lang. Und den Nebel, den kannst du gleich ganz weglassen.

Die Stadtverbesserin nimmt sich auf jeden Fall seit Jahren vor, weniger zu nörgeln, nun wird daraus halt ein «nur noch mit Verbesserungsvorschlägen», und bald kommt wohl «nur donnerstags» hinzu. (Landbote)

Erstellt: 05.01.2017, 12:00 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Spielerisch den Kapitalismus kennen lernen

Karriere Wie stille Schaffer aus dem Schatten treten können

Jetzt abonnieren!

Abonnieren und profitieren!

Jetzt abonnieren und profitieren!