Tösstaler Firma setzt Masten in Felswand

Die Eduard Steiner AG in Rikon ist an einem Gross­projekt im Wallis beteiligt. Sie baut eine Stromleitung Richtung Stausee Emosson. Die Monteure klettern dafür in schwindelerregende Höhen. Mehr...

Ein Kreisel soll die Kreuzung sicherer machen

Bei der Migros an der Weiacherstrasse in Pfungen kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen auf der Strasse. Der Kanton will für 2,5 Millionen Abhilfe schaffen. Mehr...

Mückenplage in den Thurauen: Alles halb so schlimm?

Rund um die Thurauen kämpfen die Menschen derzeit mit richtigen Mückenschwärmen. Aqua Viva fordert nun mehr Gelassenheit. Mehr...

Feiern auf dem eigenen Holz

Die Konrad Keller AG feierte ihr 100-jähriges Bestehen auf dem «Pavillon of Reflections» der Manifesta. Das Stammer Sägewerk hat das Holz für den kunstvollen Bau gesägt und geliefert. Mehr...

Vandalenakt stört die Idylle an der Tössegg

Die Passagierschiffe der Züri-Rhy AG wurden an der Tössegg Opfer eines Vandalenaktes. Die Tat überrascht, denn laut der Gemeinde und der Polizei gab es an der Tössegg bisher selten Probleme. Mehr...

Teilsperre der Sirnacherstrasse

Wegen Belagsarbeiten muss die Sir­na­cher­strasse ab kommendem Montag für voraussichlich fünf Tage teilweise gesperrt werden. Mehr...

Im Kraftwerk wohnt sichs wunderbar

Familie Vogt ist ins einzige Mehrfamilienhaus gezogen, das auf keine Energie von aussen angewiesen ist. Wir haben uns umgeschaut und gefragt, wie es sich in der Brüttemer Weltneuheit lebt. Mehr...

Ihr Ding ist die Schule

Mit 29 war Sarah Knüsel Schulleiterin. Mit 35 Präsidentin des Zürcher Schulleiterverbands. Wenn sich alles einpendelt, zieht sie weiter. Noch gibt es in der Schule Flaachtal und im Kanton aber viel zu tun. Mehr...

Festhütten nach langer Odyssee am definitiven Standort

Mehr Infrastruktur und Sicht auf den Waldrand: Seit Kurzem stehen die beiden Festhütten der Holzbaufirma Schindler & Scheibling in Saland. Dort sollen sie nun definitiv bleiben. Mehr...

«Meh Dräck» statt Ferien am Pool

Hütten bauen, Holz hacken und auf einer Riesenschaukel durch die Lüfte schwingen: Im Pfungemer Wald war den Kindern eine Woche lang fast alles erlaubt. Mehr...

Lufingen erhält etwas mehr Tempo 50

Über 11000 Fahrzeuge verkehren täglich auf der Zürcherstrasse in Lufingen. Die Gemeinde wünscht sich deshalb schon lange, dass der Tempo-50-Abschnitt ausgedehnt wird. Nun erhält sie ein kleines Zugeständnis. Mehr...

Bahnübergang gesperrt

Der Bahnübergang beim Bahnhof Schottikon in Elsau muss wegen dringender Unterhaltsarbeiten für sämtlichen Verkehr gesperrt werden. Mehr...

Päuli schlägt das Rad nicht mehr vergebens

Pfauenmännchen Päuli am Entenweiher hat Gesellschaft bekommen. Seit Kurzem wohnt Cindarella im Naturreservat. Sie ist die Nachfolgerin von Nella und Bella, die verschwunden sind. Mehr...

Gemeinderat hält an Wachstum fest

Der Uhwieser Gemeinderat sieht trotz einer Befragung der Bevölkerung keinen Handlungsbedarf. Darum will die Initiantin der Umfrage unbedingt am Ball bleiben. Mehr...

Gewerbe will sich zeigen

Unter dem Motto «s’Gwärb am chrampfä» findet im Herbst 2017 die Gewerbeausstellung statt. Mehr...

Die Meinung des Volkes ist gefragt

Zu laut, zu eng, zu wenig sicher: Es braucht neue Räume für die Verwaltung. Der Gemeinderat will nun von der Bevölkerung wissen, wo er diese bereit stellen soll. Mehr...

«Hier fühlen wir uns zu Hause»

Im Juni hat sich die sechsköpfige Familie Pasanen in Flaach einbürgern lassen. Die Finnin und der Deutsche sagen, weshalb die Schweiz für sie Heimat ist. Mehr...

Solarverein im Doppel mit Tennisspielern

Auf der Tennishalle in Wila wird doch noch Solarstrom produziert. Nach der Absage der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben sich bei Heinz Zaugg diverse Interessenten gemeldet. Den Zuschlag erhielt der Verein Solarspar. Mehr...

Mit drei Millionen den Huebbach sichern

In der Regel ist der Huebbach kaum mehr als ein Rinnsal. Bei Starkregen kann er allerdings rasch zur Gefahr anschwellen. Der Gemeinderat in Wila plant Massnahmen, um bei Hochwasser grössere Schäden zu verhindern. Mehr...

In Schulferien betreut

Ab nächstem Jahr sollen die Illnau-Effretiker Schüler auch während der Ferien von der Schule betreut werden. Dies teilte die Schulpflege gestern per Communiqué mit. Mehr...

Neuer Gemeindeschreiber

Der bisherige Amtsinhaber geht in Pension. Der 46-jährige Erkan Metschli-Roth ersetzt ihn. Mehr...

Nagra misst wegen Grundwasser am Rhein

Wie genau der Untergrund des möglichen «Tors zum Endlager» aussieht, weiss bis heute niemand. Nun erfüllt die Nagra mit Messungen eine Forderung der Regionalkonferenz. Mehr...

«Essanfälle können bereits im Kindesalter auftreten»

Die Privatklinik Aadorf bietet schweizweit die erste stationäre Therapie für Betroffene von Essanfällen an. Laut Klinikdirektor Stephan Trier ist die Dunkelziffer hoch. Mehr...

Ein Spatenstich mit Witz und Showeinlagen

Im Jahr 2018 werden die Schüler in Illnau wieder genügend Platz haben. Gestern feierten sie den Baustart für ein neues Schulhaus und eine Sporthalle – auf ihre Art. Mehr...

Ein Ort für Raritäten und Alltagsmöbel

Seit 30 Jahren verkauft das Ehepaar Studer Antiquitäten. Die meisten Stücke haben bereits mehrere hundert Jahre auf dem Buckel und ereignisreiche Geschichten zu erzählen. Mehr...

Neuer Anlauf für die alte Scheune

Die Scheune beim Schloss Turbenthal steht seit Jahren leer. Der Museumsverein hofft, dass darin bald ein neuer Treffpunkt entstehen kann. Ein Knackpunkt sind die Kosten. Mehr...

300 iPads für Sekundarschüler

Die Sekundarschule rüstet alle Schüler mit einem iPad aus. Die Tablets wurden bereits in einem Pilotprojekt getestet. Die Schule ist vom Erfolg überzeugt, kritische Stimmen gibt es kaum. Mehr...

Überraschende 1000er-Spende

Als Aner­kennung für den Einsatz im Streitfall Eigental erhält der lokale Naturschutzverein eine Spende des Gewerbevereins. Mehr...

Illnau-Effretikon entscheidet über Verkleinerung des Stadtrates

Der Vorschlag, dass statt neun Stadträte künftig nur noch deren sieben die Exekutive von Illnau-Effretikon bilden werden, wird schon länger diskutiert. Nun soll er vors Volk kommen. Mehr...

Als man den Badibesuch noch mit Sonnenbrand bezahlte

Mit der Eröffnung des Schwimmbads am Heidelberg vor 50 Jahren hatten auch die Aadorfer ihre eigene Badi. Hans-Jakob Altenburger, der letzte noch lebende Zeitzeuge, erinnert sich noch gut an die bewegte Vorgeschichte. Mehr...