Stichwort:: Nadja Ehrbar

Redaktorin Region

News

Zeitzeugen dürfen vorerst bleiben

Illnau-Effretikon Welche Bauten es zu schützen gilt, ist umstritten. Ginge es nach den Jungliberalen Illnau-Effretikon, müssten es sowenige wie möglich sein. Knackpunkt sind die Kosten. Mehr...

Pfadiheim geplant, noch fehlt ein Haufen Geld

Weisslingen Das Bauvisier steht, doch ein neues Heim für die Weisslinger Pfadfinder ist noch nicht gesichert: Für den Bau fehlen 650 000 Franken. Mehr...

Initiative eingereicht

Illnau-Effretikon Die Stimmbürger werden darüber befinden können, ob der Dorfplatz Illnau vergrössert und die Häuser an der Usterstrasse 23 und 25 abgerissen werden sollen. Mehr...

Mangels Kinder droht der«Chinderhüeti» das Aus

Weisslingen Seit über 20 Jahren kümmern sich Mütter in der «Chinderhüeti» um die Kinder, während die Eltern die Zeit für sich nutzen. Doch das Interesse am Weisslinger Angebot nimmt stetig ab. Mehr...

Marco Nuzzi will in den Stadtrat

Illnau-Effretiakon Er ist jung und sitzt seit 2010 im Parlament Illnau-Effretikon: Der 35-Jährige Marco Nuzzi soll den verunglückten André Bättig ersetzen. Mehr...

Hintergrund

Jugendliche legen sich ins Zeug für eine neue Halfpipe

Weisslingen Dass ihre Halfpipe verschwunden ist, wollen Weisslinger Jugendliche nicht einfach hinnehmen. Sie sind selbst aktiv geworden. Mehr...

Der grosse Kuhstall steht

Lindau Ende Sommer 2015 fand der Spatenstich statt, im nächsten September ist die Eröffnung geplant: Das neue Bildungs- und Forschungszentrum auf dem Strickhof in Eschikon nimmt Form an. Mehr...

Vom Tellerwäscher zum Krisencoach

Turbenthal Hansruedi Stahel zog als 15-Jähriger aus Turbenthal weg, weil er sich nicht akzeptiert fühlte. Erst schlug er sich als ­Tellerwäscher und Laufbursche durch, später als Direktor in einem Gross­konzern. Seit er pensioniert ist, berät er Menschen in schwierigen Situationen. Mehr...

Der Zwist um die Balkone

Dägerlen Der Gemeinderat Dägerlen kann das Thema ­­Bau- und Zonenordnung noch nicht abhaken. Zwei Artikel in der revidierten Fassung verstossen gegen übergeordnetes Recht. Mehr...

Ross und Reiter erhalten mehr Platz

Neftenbach Der Besitzer eines Pferdesportbetriebs in Neftenbach darf ausbauen.Die Gemeindeversammlung hat den Gestaltungsplan genehmigt. Die Zufahrt gab allerdings zu reden. Mehr...

Meinung

Wenn schon grün, dann richtig

Kolumne Mehr...

Eine Abfallpolizei muss her

Kolumne Mehr...

Erfindergeiststatt Bioromantik

Mehr...

Fasnacht geht durch den Magen

Angerichtet Mehr...

Interview

«Feuerwehrfrauen tun dem Korps gut»

Neftenbach/Winterthur Seit einem Jahr ist Florian Färber Präsident des Bezirksfeuerwehrverbandes Winterthur. Im Interview spricht er über Frauen im Korps und den Umgang mit Elektrofahrzeugen. Mehr...

«In den Zentren müsste man Grundbesitzer enteignen können»

Alt-Regierungsrat Der 2015 abgewählte Justizdirektor Martin Graf (Grüne) engagiert sich heute für die Stiftung Fintan in Rheinau. Im Interview erzählt er, wie er die Wahlniederlage verdaut hat. Mehr...

«Der Zeitpunkt für eine Auszeit passt politisch und persönlich»

Illnau-Effretikon Fabian Molina, Präsident der Juso Schweiz aus Illnau, tritt im Juni von seinem Amt zurück. Im Gespräch erzählt er, welche Ziele er mit der Partei erreicht und weshalb ihn die Biografie seines Vaters geprägt hat. Mehr...

«Dass Weisslingen als SVP-Hochburg gilt, stört mich nicht»

Weisslingen Das Image einer Gemeinde werde von deren Attraktivität bestimmt, ist der neue Präsident von Weisslingen, Andrea Conzett (WF), überzeugt. Er will ihr kein neues verpassen. Mehr...

«Ich persönlich bevorzuge die heutige Namensgebung der Stadt»

Kyburg/Illnau-Effretikon Am 1. Januar schliessen sich Kyburg und Illnau-Effretikon zusammen. Stadtpräsident Ueli Müller sagt, weshalb er die Stadt nicht umbenennen würde. Mehr...


Zeitzeugen dürfen vorerst bleiben

Illnau-Effretikon Welche Bauten es zu schützen gilt, ist umstritten. Ginge es nach den Jungliberalen Illnau-Effretikon, müssten es sowenige wie möglich sein. Knackpunkt sind die Kosten. Mehr...

Pfadiheim geplant, noch fehlt ein Haufen Geld

Weisslingen Das Bauvisier steht, doch ein neues Heim für die Weisslinger Pfadfinder ist noch nicht gesichert: Für den Bau fehlen 650 000 Franken. Mehr...

Initiative eingereicht

Illnau-Effretikon Die Stimmbürger werden darüber befinden können, ob der Dorfplatz Illnau vergrössert und die Häuser an der Usterstrasse 23 und 25 abgerissen werden sollen. Mehr...

Mangels Kinder droht der«Chinderhüeti» das Aus

Weisslingen Seit über 20 Jahren kümmern sich Mütter in der «Chinderhüeti» um die Kinder, während die Eltern die Zeit für sich nutzen. Doch das Interesse am Weisslinger Angebot nimmt stetig ab. Mehr...

Marco Nuzzi will in den Stadtrat

Illnau-Effretiakon Er ist jung und sitzt seit 2010 im Parlament Illnau-Effretikon: Der 35-Jährige Marco Nuzzi soll den verunglückten André Bättig ersetzen. Mehr...

FDP gibt heute Kandidatur bekannt

Illnau-Effretikon An ihrer ausserordentlichen Mitgliederversammlung von heute Abend entscheidet die FDP Illnau-Effretikon über die Person, die den verstorbenen André Bättig (FDP) im Stadtrat ersetzen soll. Mehr...

Sie kamen, halfen und fieberten mit

Neftenbach Pfadi Winterthur kann derzeit auf besondere Hilfe zählen: Acht in Neftenbach untergebrachte Flüchtlinge richten vor den Spielen die Halle ein. Aber nicht nur: Sie unterstützen die Spieler auch lautstark. Mehr...

Kreisel verspätet sich um zwei Jahre

Turbenthal Der neue Kreisel in Turbenthal hätte ursprünglich 2017 gebaut werden sollen. Nun verschiebt sich die Umsetzung – und zwar weiter, als in der Gemeinde bekannt war. Mehr...

Das letzte Rennen hat schon stattgefunden

Weisslingen/Winterthur Seifenkistenrennfahrer aus der Region Winterthur müssen ab nächstem Jahr einen grösseren Anfahrtsweg auf sich nehmen. Denn in Weisslingen will niemand mehr die Rennen organisieren. Mehr...

Halle abgerissen, mit Rohbau begonnen

Lindau Die Bauarbeiten für ein Forschungszentrum auf dem ehemaligen Maggi-Areal haben begonnen. Eine neue Busverbindung wird es jedoch nicht so schnell geben. Mehr...

Podestplatz am Waffenlauf

Neftenbach Ziel erreicht: Der Neftenbacher Rolf Baumgartner hat am Sonntag in Frauenfeld den Waffenlauf in seiner Kategorie für sich entschieden. Gesamtsieger ist ein Winterthurer. Mehr...

Gemeinderat räumt Fehler bei Planung ein

Neftenbach Der Kredit von 1,5 Millionen Franken für den Umbau der Turnhalle Drei Linden in Neftenbach kommt nun nicht an die Gemeindeversammlung. Der Widerstand ist zu gross. Mehr...

FDP gleist Petition gegen Abbau von Ticketschaltern auf

Wiesendangen Mit der Schliessung des SBB-Ticketschalters in der Post will man sich in Wiesendangen nicht abfinden. Die Ortsparteien planen Massnahmen. Mehr...

Ross und Reiter sollen hier lernen können

Neftenbach Der Besitzer eines Pferdesportbetriebs in Neftenbach will ausbauen. Dafür muss die Gemeindeversammlung zuerst einem Gestaltungsplan und dann einer Umzonung zustimmen. Mehr...

Neue Messungen geplant

Weisslingen Die Swisscom will mit ihrer Handyantenne auf dem Weisslinger Areal Moos die Strahlengrenzwerte auch künftig einhalten. Weil neue Wohnungen entstehen, muss sie neu messen. Mehr...

Jugendliche legen sich ins Zeug für eine neue Halfpipe

Weisslingen Dass ihre Halfpipe verschwunden ist, wollen Weisslinger Jugendliche nicht einfach hinnehmen. Sie sind selbst aktiv geworden. Mehr...

Der grosse Kuhstall steht

Lindau Ende Sommer 2015 fand der Spatenstich statt, im nächsten September ist die Eröffnung geplant: Das neue Bildungs- und Forschungszentrum auf dem Strickhof in Eschikon nimmt Form an. Mehr...

Vom Tellerwäscher zum Krisencoach

Turbenthal Hansruedi Stahel zog als 15-Jähriger aus Turbenthal weg, weil er sich nicht akzeptiert fühlte. Erst schlug er sich als ­Tellerwäscher und Laufbursche durch, später als Direktor in einem Gross­konzern. Seit er pensioniert ist, berät er Menschen in schwierigen Situationen. Mehr...

Der Zwist um die Balkone

Dägerlen Der Gemeinderat Dägerlen kann das Thema ­­Bau- und Zonenordnung noch nicht abhaken. Zwei Artikel in der revidierten Fassung verstossen gegen übergeordnetes Recht. Mehr...

Ross und Reiter erhalten mehr Platz

Neftenbach Der Besitzer eines Pferdesportbetriebs in Neftenbach darf ausbauen.Die Gemeindeversammlung hat den Gestaltungsplan genehmigt. Die Zufahrt gab allerdings zu reden. Mehr...

Vier neue Erholungszonen beantragt

Neftenbach Konzerte, Fussballspiele, Hundetrainings: Was seit Jahren stattfindet, soll auch in Zukunft möglich sein. Dafür müssen die Neftenbacher aber Ja zu vier Umzonungen sagen. Mehr...

Der mit dem Gewehr läuft

Neftenbach Im Tarnanzug startet Rolf Baumgartner aus Neftenbach am Sonntag in Frauenfeld zum Marathon. Am Wettkampf ist dieses Jahr auch eine Filmcrew dabei. Mehr...

«Jegliche Kosten, die überwälzt werden, sind mühsam»

Polizei Ab 2018 müssen die Gemeinden ohne eigene Polizei massiv mehr für die Dienste der Kantonspolizei bezahlen. Die Sicherheitsvorsteher sind alles andere als erfreut. Mehr...

Für energiefreundlicheZiele schickt der Bund Geld

Weinland Elf Gemeinden im Weinland schmiedengemeinsame Energiepläne. In den letzten zwei Jahren haben sie Projekte angestossen.Weitere sollen folgen. Mehr...

Stille Schafferin setzt sich zur Ruh

Weisslingen Als Käthi Schönbächler vor 25 Jahren Schreiberin von Weisslingen wurde, war sie die zweite Frau im Kanton. Ende Oktober wird sie pensioniert. Mehr...

Junge Ringelnattern beobachten

Flaach Mit etwas Glück lassen sich derzeit junge Ringelnattern auf dem Erlebnispfad im Naturzentrum Thurauen beobachten. Mehr...

«Lieber gar nicht abstimmen als falsch»

Region Auf den Gemeinden um Winterthur sind bis gestern viel weniger Stimmzettel eingegangen als sonst. Die Vorlagen seien zu komplex, sagen die einen. Andere glauben, dass die Themen zu wenig polarisieren. Mehr...

Ehrgeizige Energieziele gesetzt

Illnau-Effretikon Bis 2050 soll der Energieverbrauch pro Einwohner in Illnau- Effretikon um mehr als die Hälfte sinken. Öffentliche Gebäude müssen deshalb den Minergie-P-Standard erfüllen. Mehr...

«Hier fühlen wir uns zuhause»

Flaach Im Juni hat sich die sechsköpfige Familie Pasanen in Flaach einbürgern lassen. Die Finnin und der Deutsche sagen, wie sie das Ein­bürgerungsverfahren erlebt haben und weshalb die Schweiz für sie Heimat ist. Mehr...

«Hier fühlen wir uns zu Hause»

Flaach Im Juni hat sich die sechsköpfige Familie Pasanen in Flaach einbürgern lassen. Die Finnin und der Deutsche sagen, weshalb die Schweiz für sie Heimat ist. Mehr...

Wenn schon grün, dann richtig

Kolumne Mehr...

Eine Abfallpolizei muss her

Kolumne Mehr...

Erfindergeiststatt Bioromantik

Mehr...

Fasnacht geht durch den Magen

Angerichtet Mehr...

Die «Metzg», die keine ist

Angerichtet Mehr...

Ein Bushäuschen für alle

Landluft Mehr...

Weniger Kosten dank frischer Luft

Landluft Warum sich das Modell Schule oder Kindergarten im Wald auch für weitere Bereiche eignen würde. Mehr...

«Feuerwehrfrauen tun dem Korps gut»

Neftenbach/Winterthur Seit einem Jahr ist Florian Färber Präsident des Bezirksfeuerwehrverbandes Winterthur. Im Interview spricht er über Frauen im Korps und den Umgang mit Elektrofahrzeugen. Mehr...

«In den Zentren müsste man Grundbesitzer enteignen können»

Alt-Regierungsrat Der 2015 abgewählte Justizdirektor Martin Graf (Grüne) engagiert sich heute für die Stiftung Fintan in Rheinau. Im Interview erzählt er, wie er die Wahlniederlage verdaut hat. Mehr...

«Der Zeitpunkt für eine Auszeit passt politisch und persönlich»

Illnau-Effretikon Fabian Molina, Präsident der Juso Schweiz aus Illnau, tritt im Juni von seinem Amt zurück. Im Gespräch erzählt er, welche Ziele er mit der Partei erreicht und weshalb ihn die Biografie seines Vaters geprägt hat. Mehr...

«Dass Weisslingen als SVP-Hochburg gilt, stört mich nicht»

Weisslingen Das Image einer Gemeinde werde von deren Attraktivität bestimmt, ist der neue Präsident von Weisslingen, Andrea Conzett (WF), überzeugt. Er will ihr kein neues verpassen. Mehr...

«Ich persönlich bevorzuge die heutige Namensgebung der Stadt»

Kyburg/Illnau-Effretikon Am 1. Januar schliessen sich Kyburg und Illnau-Effretikon zusammen. Stadtpräsident Ueli Müller sagt, weshalb er die Stadt nicht umbenennen würde. Mehr...

«Ich gehe davon aus, dass der Brüttener Tunnel realisiert wird»

Illnau-Effretikon Nach 24 Jahren kommt für den Illnauer Max Binder (SVP) der Rücktritt aus dem Nationalrat zum richtigen Zeitpunkt. Dass nun auch Eveline Widmer-Schlumpf geht, sei korrekt, findet er. Mehr...

«Rhodesian Ridgebacks wurden für die Löwenjagd in Afrika eingesetzt»

Brütten/Winterthur Nach den Vorfällen mit zwei aggressiven Rhodesian-Ridgeback- Hunden in Brütten sagt eine Züchterin, wie gefährlich diese Tiere wirklich sind. Mehr...

Stichworte

Autoren