Winterthur

Velofahrerin prallt in fahrendes Auto

Eine 26-jährige Velofahrerin ist auf der vereisten Fahrbahn ins Rutschen gekommen und gegen ein fahrendes Auto geprallt. Sie wurde leicht verletzt.

Schnee und Eis: Eine vereiste Fahrbahn wurde einer Velofahrerin heute morgen zum Verhängnis. (Archivbild)

Schnee und Eis: Eine vereiste Fahrbahn wurde einer Velofahrerin heute morgen zum Verhängnis. (Archivbild) Bild: Marc Dahinden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Heute Morgen, kurz nach 8 Uhr, verursachte eine 26-jährige Velolenkerin einen Selbstunfall, wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilt.

Die Lenkerin fuhr auf der Unteren Vogelsangstrasse Richtung Storchenbrücke. Nach ersten Abklärungen geriet sie aufgrund der vereisten Fahrbahn ins Rutschen und prallte gegen ein stadteinwärts fahrendes Auto. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte sie ins Kantonsspital. (nak)

Erstellt: 23.11.2015, 15:08 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Marketing in eigener Sache
«Ich kann trotz Krankheit noch lachen»

Paid Post

Forschen, entdecken, lernen

In der Gesamtschule Winterthur lernen Kinder anders. In der innovativen Tagesschule für Unter- und Mittelstufe liegt der Schwerpunkt im naturwissenschaftlichen Forschen.