Zum Hauptinhalt springen

Der «Landbote»-Adventskalender18. Dezember

Im Adventskalender des «Landboten» geht jeden Tag eine Tür auf: Bis Weihnachten stellt die Redaktion ihre Lieblingstüren vor und die Geheimnisse, die sich dahinter verbergen.

Das Lager der Türenfabrik in Turbenthal.
Das Lager der Türenfabrik in Turbenthal.
Foto: Marc Dahinden

Hinter dieser Tür verbergen sich unzählige Türen, die aber nirgendwohin führen. Ja, die meisten stehen nicht einmal, sondern liegen. So, als würden sie sich vor ihrem Einsatz noch einmal kräftig ausruhen.

Wir sind in der Türenfabrik in Turbenthal. An modernen Maschinen entstehen Produkte, die auch in Gebäuden in der Region anzutreffen sind. Seit bald 40 Jahren werden hier Türen nach Mass hergestellt.

Eine Angestellte bei der Arbeit.
Eine Angestellte bei der Arbeit.
Foto: Marc Dahinden

Das Areal im südlichen Teil des Dorfes ist aber schon seit über hundert Jahren in der Hand der Industrie. Dabei erlebte es schon so manchen Wechsel, wie Türenfabrik-Geschäftsführer Robert Gerks recherchierte. Unter anderem entstanden auf dem Gelände im Laufe des letzten Jahrhunderts Maschinen, Holzvergaser, Schuhpaste, Filmmaterial und verschiedene Möbel.