Zum Hauptinhalt springen

Ab Freitag herrscht wieder Nachtfahrverbot im Eigental

Auf den Strassenverbindungen zwischen Birchwil und Gerlisberg sowie zwischen Oberembrach und Nürensdorf heisst es ab Freitag, 1. März, in den Nächten wieder: kein Durchkommen.

Ab dem 1. März darf der Verkehr auf der Eigentalstrasse nur noch tagsüber rollen.
Ab dem 1. März darf der Verkehr auf der Eigentalstrasse nur noch tagsüber rollen.
Paco Carrascosa

Während vier bis sechs Wochen muss sich der Verkehr zwischen 18 und 8 Uhr eine Ausweichroute suchen. Wie die Stadt Kloten auf ihrer Website schreibt, diene die Sperrung dem Schutz der Kröten und Frösche, die zum Eigentalweiher wandern, um dort zu laichen.

Die ersten Frösche und Kröten im Raum Eigental seien bereits aus ihrer Winterstarre erwacht. In den nächsten Tagen und Wochen werden die Tiere wieder in Scharen auf «Hochzeitsreise» gehen. Sie werden im Eigentalweiher ihre Eier ablegen und so für Nachwuchs sorgen. Unmittelbar anschliessend wandern sie zurück in ihre Sommerlebensräume. Das Eigental ist eines der bedeutendsten Natur- und Landschaftsschutzgebiete im Kanton Zürich und beherbergt eine sehr grosse Vielfalt an seltenen Tier- und Pflanzenarten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.