Zum Hauptinhalt springen

Finanzskandal im VatikanAbzocker, Millionendeals – und jetzt auch noch die Mafia

Nach Aufdeckung der skandalösen Immobiliengeschäfte tauchen immer neue Details auf, die zeigen, wie unheilig
der Kirchenstaat mit seinen Finanzen umgeht.

Er war der drittmächtigste Mann im Vatikan: Kardinal Angelo Becciu wurde vom Papst entlassen.
Er war der drittmächtigste Mann im Vatikan: Kardinal Angelo Becciu wurde vom Papst entlassen.
Foto: Keystone/AP

Der Skandal um ein prestigeträchtiges Immobilienprojekt des Vatikans im Londoner West End zieht weitere Kreise. Die beiden Hauptfiguren des Wirtschaftskrimis sollen den Heiligen Stuhl massiv abgezockt, Millionen kassiert und nun auch noch Mafia-Verbindungen haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.