Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Teurer Stadion-Deal in den USAAmerikanischer Sport-Glamour für die UBS

Die neue UBS Arena soll zur NHL-Saison 2021/22 ihre Türen öffnen und neben Eishockey Platz für Musikevents bieten.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

«Im Sportsponsoring sieht man häufig Banken oder Versicherer. Sie haben das Problem, dass sie eher emotionslose Produkte haben.»

Marcel Hüttermann, Sportmarketing-Experte
Das UBS-Logo soll im Innenraum deutlich sichtbar sein.
Auch auf der Eisfläche wird der Schriftzug der Bank angebracht.
Wer beim Landeanflug aus dem Fenster schaut, soll das UBS-Logo sehen.
1 / 3

UBS lässt sich das Sponsoring etwas kosten

Auch in der Schweiz haben viele Stadien Sponsoren

7 Kommentare
Sortieren nach:
    Rolf Zach

    Die UBS hat nichts davon, aber sie kennt sich bestens damit aus in den USA im großen Stil Geld zu verlieren und US-Kader von ausländischen Banken am besten in New York zu verwöhnen. Gibt es in den USA Verluste, werden diese nicht dort bei den abgeschrieben, sondern in Zürich. Dies macht die UBS sympathisch in den USA und die Schweizer Steuerverwaltung muss gezüchtigt werden, was im Ausland verloren geht muss in der Schweiz wieder hereingeholt werden.