Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Bei Protesten gegen PolizeigewaltAmnesty wirft US-Polizei Verletzung der Menschenrechte vor

Eine Frau wird in Portland von Mitgliedern der US-Bundespolizei festgenommen. (23. Juli 2020)
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Unangemessener Einsatz von Schlägen, Tränengas, Pfefferspray, Gummigeschossenen

Die US-Bundespolizei geht am 29. Juli in Portland gegen Demonstranten vor.

Amnesty für striktes Vorgehen gegen gewalttätige Polizisten

Demonstranten protestieren im New Yorker Stadtteil Queens gegen Polizeigewalt und systemischen Rassismus. (1. August 2020)
30 Kommentare
Sortieren nach:
    Boris Fray

    Aber warum alles das in USA? Wer ist wer dort? ie Ankündigung von Präsident Donald Trump vom 27. Juli 2020, dass er die Antifas demnächst als terroristische Organisation anerkennen wird, basiert auf einem Bericht des Ministeriums für Sicherheit des Vaterlandes (Homeland Security) vom 24. Juni.Das Ministerium für Sicherheit des Vaterlandes wurde von Präsident George W. Bush nach den Anschlägen vom 11. September 2001 gegründet. Dieser mit dem Titel "Der syrische Konflikt und seine Verbindung zu antifaschistischen Bewegungen aus den USA] beschreibt das Engagement der US- Antifas an der Seite der kurdischen Streitkräfte. Die Antifas sind eine Bewegung, die vom Spekulanten George Soros subventioniert wird und in den Dienst der NATO gestellt ist. In den USA haben sie die antirassistischen Proteste seit dem Tod von George Floyd am 25. Mai koordiniert. Gerade in Portland stellen sie sich den Bundespolizisten des Heimatschutzministeriums entgegen und verbrennen vor dem Bundesgericht US-Flaggen und Bibeln. So kann man besser beurteilen ,warum es in der USA brennt!