Zum Hauptinhalt springen

Premier Netanyahu in der KritikAnnexionspläne statt Pandemiebekämpfung

Benjamin Netanyahu, Israels Ministerpräsident.

Lockerungen «zu schnell» und oftmals «ohne Plan»

Corona wird in Israel wieder bedrohlicher: Fiebermessungen auf dem Mahane-Yehuda-Markt in Jerusalem.

Netanyahu muss sich dem Vorwurf stellen, in den vergangenen Wochen die Prioritäten falsch gesetzt zu haben.

10 Kommentare
    Ronnie König

    Abgesehen davon, dass obiges Bild Bände spricht, Netanyhu steht enorm unter Druck und ist eigentlich eine Fehlbesetzung grundsätzlich. Aber er entspricht dem Ungeist der Zeit. Ein rechtspopulistischer Krimineller halt. Wenn sogar die Siedler Bedenken haben, dann sollte er die Annexion besser sein lassen. Aber er will ablenken. Wie immer, wenn er sich etwas spät seiner Fehler bewusst wird. Und es erinnert mich alles ein wenig an die Geschichte und die Zeit kurz vor Masada. Offenbar lernt man auch da nicht gerade viel aus der Geschichte.