Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Leichte Zunahme im NovemberArbeitslosenquote in der Schweiz gestiegen

Eine Beratungssituation im Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums in Locarno.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Mehr ausländische Arbeitslose

SDA/fal

8 Kommentare
    Peter Colberg

    Das ganze ist ein Trugschluss, da zur Zeit viele Unternehmen im Lande durch die finanzielle Bundeshilfe mehr oder weniger nur über Wasser gehalten werden. Dabei stellt sich auch die grundliegende Frage, ob dieses viele, vom Bund erhaltene Geld auch irgendwann zurückbezahlt werden muss oder nicht. Da viele direkt von den Lockdowns betroffene Unternehmen unterdessen enorme Schuldenberge haben (etwa unbezahlte Mieten im Fall von vielen Gaststätten), ist anzunehmen dass jetzt nur eine gewisse Ruhe vor dem Sturm herrscht, und in den kommenden Monaten, nach Beendigung der Bundeshilfe, eine grosse Pleitewelle durch das Land ziehen wird - und somit die Arbeitslosigkeit danach dramatisch ansteigen wird: die Kollateralschäden der Pandemie werden de facto zur Zeit künstlich unsichtbat gemacht, sind aber eine knallharte Tatsache, die sich ziemlich bald in den Wirtschaftsdaten sehr bemerkbar machen wird. Dem Seco kann man sowieso kaum Glauben schenken, da bei denen die Indikatoren immer positiv gestimmt sind - auch wenn links und rechts vieles zur Zeit buchstäblich kollabiert. Die reale CH Arbeitslosenquote liegt unterdessen eher bei 10%, wenn nicht höher.