Zum Hauptinhalt springen

Erdumrundungen an SilvesterAstronauten der ISS können 16 Mal ins neue Jahr rutschen

Alle eineinhalb Stunden umkreist die Internationale Raumstation die Erde. Die sieben Raumfahrer, die sich derzeit auf der ISS aufhalten, können daher gleich mehrmals auf das neue Jahr anstossen.

In 400 Kilometer Höhe: Ein ISS-Astronaut beim Weltraumspaziergang. (Archivbild)
In 400 Kilometer Höhe: Ein ISS-Astronaut beim Weltraumspaziergang. (Archivbild)
REUTERS

Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS kann in diesem Jahr gleich 16 Mal ins neue Jahr starten. So oft umrundet die Station die Erde am Silvestertag, wie Kosmonaut Sergej Kud-Swertschkow im Kurznachrichtendienst Twitter in der Nacht auf Donnerstag schrieb.

Das erste Mal werden die Raumfahrer um 13.00 Uhr (MEZ) anstossen – wenn sie in 400 Kilometer Höhe über der Halbinsel Kamtschatka fliegen. Die ISS umkreist den Planeten alle eineinhalb Stunden.

Der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos zufolge werden zum neuen Jahr auf einem festlich gedeckten Tisch unter anderem mit Kaviar belegte Brote serviert. Die Raumfahrer wollen sich demnach gegenseitig beschenken. Eine Rakete hatte zuvor Nachschub mit Überraschungen zum Weihnachtsfest und zum neuen Jahr geliefert.

Zurzeit halten sich auf dem mehr als 20 Jahre alten Aussenposten der Menschheit insgesamt sieben Raumfahrer auf.

SDA