Zum Hauptinhalt springen

Zwei Asylbewerber verletztAsylbewerber sollen aus Fenster gesprungen sein

Die beiden Asylbewerber, die letzte Woche verletzt vor einer Asylunterkunft vorgefunden wurden, sollen aus dem Fenster gesprungen sein.

Die beiden verletzten Asylbewerber aus dem Erlenhof sollen aus dem Fenster gesprungen sein.
Die beiden verletzten Asylbewerber aus dem Erlenhof sollen aus dem Fenster gesprungen sein.
Foto: Kapo ZH

Gross war die mediale Aufregung letzte Woche, als zwei Medienmitteilungen zu einem Vorfall auf den Redaktionen eintrafen. Zum einen die neutral-sachliche der Kantonspolizei, die zuerst Abklärungen vornehmen wollte. Zum anderen die etwas ausführlichere der Sicherheitsdirektion. In ihrer Mitteilung schreibt die Sicherheitsdirektion, wer in diesem Asylheim sei und dass eine grosse Polizeipräsenz vonnöten sei, um die «abgewiesenen, straffälligen Asylbewerber» zu kontrollieren. Denn sie würden sich um «grundlegende Regeln und Schutzvorgaben foutieren».

Nun hat die Kapo weiter informiert. Laut Abklärungen lägen keine Hinweise auf Dritteinwirkung vor. Die beiden Algerier im Alter von 19 und 23 Jahren sollen aus dem Fenster gesprungen sein. Der 19-Jährige befindet sich noch immer in Spitalpflege.

gvb