Zum Hauptinhalt springen

Der FCW gegen SchaffhausenAuf dem Weg zum dritten Sieg

Das Derby zwischen dem FCW und Schaffhausen ist am Freitag eine Begegnung zweier Teams, die mit dem Saisonstart zurfrieden sein dürfen. 2600 Zuschauer können maximal dabei sein.

Sayf Ltaief steht vor seinem ersten Einsatz für den FCW in dieser Saison.
Sayf Ltaief steht vor seinem ersten Einsatz für den FCW in dieser Saison.
Foto: Heinz Diener

FCW – FC Schaffhausen ist in der 4. Runde der Challenge League das Derby zweier gut gestarteter Teams. Beide haben den dritten Sieg als Tagesziel. Für den FCW wäre es der dritte in Folge nach der Startniederlage gegen GC, die Schaffhauser haben zuerst zweimal gewonnen, ehe sie zuletzt auf heimischem Kunstrasen gegen Stade Lausanne-Ouchy – nach enttäuschender Leistung – verloren.

Es kann also dieser erste Schluss gezogen werden: Der FCW lieferte erste Hinweise, tatsächlich wieder eine gute Mannschaft zu haben. Über den FCS ist jetzt schon zu sagen, sein Team sei eindeutig stärker als jenes der vergangenen Saison, das 23 Punkte hinter dem FCW nur Neunter wurde. Es ist aber auch ein FCS mit ganz anderem Gesicht und entsprechend höheren Ambitionen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.