Zum Hauptinhalt springen

Volkskongress in ChinaAuf Hongkongs Demokraten kommen harte Zeiten zu

«Aussergewöhnliche Massnahmen für ungewöhnliche Zeiten»: Chinas Parteichef Xi Jinping (links) und Premier Li Keqiang.

Mächtig wie nie

Mit Schweissperlen auf der Stirn sprach Li Keqiang über «Entwicklungen», mit denen das Land konfrontiert sei.

Hongkongs pekingtreue Regierungschefin Carrie Lam.

Millionen Menschen auf der Strasse

8 Kommentare
    javier López

    China ist zweifellos eine Diktatur. Der Westen sind alle Diktaturen willkommen, die nach ihrer Pfeife tanzen. Ist dies gegeben, dann dürfen solche Diktaturen morden, wie es ihnen gefällt. Das Wegschauen des Westens ist ihnen sicher.

    Hongkong und Taiwan sind chinesisches Hoheitsgebiet. Da kann der Westen lange denken, was er will. Wenn China militärisch einmarschiert, dann ist das ihr gutes Recht. Es wird sicher nicht schlimmer werden, als in jenen Diktaturen, die der Westen als seine Freunde bezeichnet.

    Ich würde dem Westen empfehlen, sich mit dem zu beschäftigen, was ihr israelischer Freund im Westjordanland tut und was er tun will. Der Westen spricht doch so gerne über Demokratie, Selbstbestimmung und anderen Ramsch. Warum nicht eine Volksabstimmung in Westjordanland?