Zum Hauptinhalt springen

Brüttener TunnelAufatmen in Töss: SBB verschieben Riesenbrücke weiter an den Stadtrand

Die SBB planen die 800 Meter lange Überwerfung für den Brüttener Tunnel um 300 Meter weiter stadtauswärts. Die Tösslobby und die Stadt haben sich – mit hoher Wahrscheinlichkeit – durchgesetzt.

Ganz offiziell ist es noch nicht, aber so gut wie. Die SBB haben die Planung für die Überwerfung in Töss überarbeitet. Die rund 800 Meter lange Eisenbahnbrücke, die in 15 Jahren nötig sein wird, um die beiden neuen Spuren durch den dann gebauten Brüttener Tunnel ins Bahnnetz einzubinden, wird um 300 Meter südlich verschoben. Der höchste Punkt der Brücke kommt damit ungefähr auf Höhe der Töss zu liegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.