Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Kehrtwende in letzter MinuteAufschub für Besetzer auf dem Juch-Areal in Zürich

Besetztes Juch-Areal, Zürich-Altstetten, 1.11.2019, Foto Dominique Meienberg
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Aral für Bauplatzinstallationen nutzen

FDP: «Stadtrat gibt sich der Lächerlichkeit preis.»

SDA

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Jürg Egger

    Das sollte man doch gerade in Corona-Zeiten positiver sehen: Das ist eine selbst auferlegte Quarantäne der Besetzer. Nun gilt es nur noch das Gelände bis zum 22. Mai abzusperren und täglich, eventuell wöchentlich etwas veganes Essen und Smooties hinzustellen.