Grosser Streik beim Autobauer General Motors

Seit Mitternacht streiken in neun US-Bundesstaaten Tausende Angestellte von General Motors.

Schilder, Rufe und Gehupe: In Detroit streiken Angestellte des Automobilkonzerns. (Video: Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

31 Werke in neun Staaten sowie 22 Distributionszentren sind stillgelegt. Für rund 46’000 Angestellte im Stundenlohn lief der bisher geltende Tarifvertrag bei General Motors dieses Wochenende aus. Obwohl seit Juli über einen Nachfolgevertrag verhandelt wird, hat es in den Tarifverhandlungen mit dem Management keine Einigung gegeben.

Beide Seiten streiten über Themen wie Löhne, Krankenversicherung, Arbeitsplatzgarantien und Gewinnbeteiligungen. Die US-Autogewerkschaft UAW (United Auto Workers) hat deshalb um Mitternacht von Sonntag auf Montag zum Streik aufgerufen.

GM überprüft Forderungen

General Motors hatte im November die Schliessung von fünf Werken in den Bundesstaaten Ohio und Michigan angekündigt. Die Gewerkschaft versuchte, in den Tarifverhandlungen die Standorte und Arbeitsplätze zu retten, woraufhin GM anbot, 5400 Arbeitsplätze zu sichern und zwei der fünf geplanten Schliessungen nochmals zu prüfen.

Letztmals fand ein Streik dieser Grössenordnung bei General Motors 2007 statt, als während zweier Tage 73.000 Beschäftigte an 89 Standorten streikten. Dem Konzern gehören unter anderem die Marken Buick, Cadillac und Chevrolet.

Erstellt: 16.09.2019, 22:00 Uhr

Artikel zum Thema

Mercedes scherzt mit dem Klima – Shitstorm

Der Autobauer hat mit einem Tweet Wut und Unverständnis vieler Nutzer auf sich gezogen. Mehr...

Nissan streicht 12'500 Stellen

Der japanische Autobauer steckt in der Krise. Bis Ende 2022 baut er seine Produktion weltweit ab. Mehr...

Biden, der sicherste Garant für einen Sieg gegen Trump

Analyse Wieder gab es eine demokratische TV-Diskussion, wieder stand Joe Biden im Mittelpunkt. In Detroit wahrte er seine Chance auf die Präsidentschaftskandidatur. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare