Zum Hauptinhalt springen

Ehefrau von Mexikos Ex-Präsident Calderón will Staatschefin werden

Die Ehefrau des früheren mexikanischen Präsidenten Felipe Calderón, Margarita Zavala, will sich im Jahr 2018 ebenfalls um das höchste Staatsamt bewerben. Das kündigte die 47-jährige ehemalige Parlamentsabgeordnete am Montag im Sender Radio Fórmula an.

Sie bemühe sich um eine Kandidatur für die konservative Partei der Nationalen Aktion (PAN). Der Partei gehört auch Calderón an, der in den Jahren 2006 bis 2012 mexikanischer Staatschef war. Calderón ist umstritten, weil er das Militär in einen erbitterten Krieg gegen die mexikanischen Drogenbanden schickte. Seither wurden mehr als 80'000 Menschen im Zusammenhang mit der Drogenkriminalität getötet, weitere 22'000 gelten als vermisst. Auf die Frage, ob sie hinter der damaligen Entscheidung ihres Manns stehe, sagte Zavala nun: "Ich denke schon, ja." Die Parlamentswahl Anfang Juni hatte die PAN gegen die regierende Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) von Präsident Enrique Peña Nieto verloren.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch