Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Ende der Zeitumstellung kommt frühestens in zwei Jahren

Weil nicht alle EU-Länder bereit sind, ticken die Uhren noch wie gehabt. (Archiv)
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Schwierige Koordinierung

Alle Jahre wieder: Um 2.00 Uhr wurden die Uhren auf 3.00 Uhr vorgestellt. (Archivbild)
Die Sommerzeit dauert bis am 29. Oktober, dann bekommen wir die geraubte Stunde zurück. (Archivbild)
Handarbeit: Mit der guten alten Kurbel stellt Gustav Gutknecht in der Turmuhrenfabrik Maeder in Andelfingen ZH bei dieser alten, mechanischen Turmuhr die Sommerzeit ein. (Archivbild)
1 / 8

Zu lange dunkel – zu früh hell

Schweiz ebenfalls betroffen

SDA/nag