Zum Hauptinhalt springen

Falls der «Aufräumer» auspackt, gibt es ein Erdbeben

Die Handschellen klickten am Montag in Dallas. Genaro García Lunas Geschichte ist verrückter, als Netflix sie erfinden könnte. Seine Komplizen dürften nun zittern.

Mit solchen Aktionen machte García Luna Jagd auf Drogen-Kriminelle, dabei liess er sich offenbar vom Sinaloa-Kartell schmieren: Razzia in einem mexikanischen Drogen-Versteck. Foto: Reuters
Mit solchen Aktionen machte García Luna Jagd auf Drogen-Kriminelle, dabei liess er sich offenbar vom Sinaloa-Kartell schmieren: Razzia in einem mexikanischen Drogen-Versteck. Foto: Reuters

Die Entführung soll sich in der ersten Hälfte der Nullerjahre ereignet haben, auf der Autobahn zwischen Mexiko-Stadt und der 60 Kilometer südlich davon gelegenen Stadt Cuernavaca. Genaro García Luna ist in seinem Dienstwagen unterwegs, begleitet von Leibwächtern. Ohne sie wäre er als Chef einer kurz zuvor geschaffenen Spezialeinheit keine Sekunde sicher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.