Zum Hauptinhalt springen

Mehrheit der Türken in der Schweiz stimmen gegen Erdogan

Die Kandidaten mit den meisten Stimmen in den verschiedenen Staaten: Erdogan (orange), Ince (rot) und Demirtas (violett). (Stand 12 Uhr MEZ) Bild: Screenshot Anadolu

Erdogan-Hochburg Deutschland

Präsident Erdogan und seine Partei hätten einen «deutlichen Vorteil» gehabt: OSZE-Beobachter bei der Arbeit in einem Wahllokal in Ankara. (24. Juni 2018)
Erdogan-Anhänger feiern das Ergebnis der vorgezogenen Präsidenten- und Parlamentswahlen in der Türkei auf dem Kurfürstendamm in Berlin. (25. Juni 2018)
Die Wahlen sind von aussergewöhnlicher Bedeutung, weil mit ihnen die von Erdogan angestrebte Einführung des umstrittenen Präsidialsystems abgeschlossen werden soll. Dieses stattet den Präsidenten mit deutlich mehr Macht aus.
1 / 17

«Ablehnung unserer liberalen Demokratie»

Ähnlich wie beim Verfassungsreferendum

AFP/mch