Zum Hauptinhalt springen

Saudiarabischer Polizist bei Razzia im Westen des Landes getötet

Die Polizei in Saudi-Arabien hat am Freitag im Westen des Landes eine Razzia gegen Terrorverdächtige durchgeführt. Sie fand unter anderem Flaggen der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS). Ein Polizist kam beim Einsatz ums Leben.

Der Mann sei bei einem Schusswechsel in dem Bergdorf Taef getötet worden, teilte das Innenministerium über die amtliche Nachrichtenagentur SPA mit. Drei Menschen seien festgenommen worden, der eigentlich Gesuchte sei aber flüchtig. Nebst den Flaggen konfiszierte die Polizei auch Schalldämpfer und Laptops. Saudi-Arabien ist Teil der von den USA angeführten internationalen Koalition, die den IS im Irak und in Syrien bekämpft. Die sunnitische Dschihadistengruppe bekannte sich in jüngster Zeit zu drei Anschläge auf Moscheen in Saudi-Arabien und in Kuwait.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch