Swiss-Maschine legt Flughafen Mumbai lahm

Ein Flugzeug der Swiss wollte in Mumbai Richtung Zürich starten. Kurz vor dem Abheben fiel ein Triebwerk aus und der Pilot stoppte noch auf der Piste.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Swiss Flug LX155 musste am Sonntagabend den Start in Mumbai abbrechen. Mit 220 Kilometer pro Stunde raste die Maschine über die Piste, doch kurz bevor sie abhob, fiel ein Triebwerk aus, wie «Watson» berichtet. Der Pilot stoppte das Flugzeug vor dem Pistenende.

Ein Passagier teilte auf Twitter ein Video, das den Feuerwehr-Einsatz zeigt.

Der Vorfall führte auf dem Flughafen Mumbai zu einem Chaos. Die Piste musste 30 Minuten lang gesperrt werden, wie die «Times of India» berichtet. Ein Jumbo der Lufthansa wurde nach Hyderabad umgeleitet.

Der Airbus A330-300 der Swiss hebt so schnell nicht wieder ab: Das Triebwerk muss vor Ort ausgetauscht werden, wie die Swiss gegenüber «Watson» mitteilt.

Die Maschine wurde abgeschleppt und die 236 Passagiere in Hotels untergebracht. Sie werden auf einen anderen Flug nach Zürich umgebucht. (oli)

Erstellt: 16.04.2018, 09:42 Uhr

Artikel zum Thema

«Niemand darf die Maschine verlassen»

Ein Flug von Basel nach Nizza wurde wegen Sturmböen nach Turin umgeleitet. Dort steckten die Passagiere über Stunden fest. Mehr...

Pilot bricht Flug nach Zürich abrupt ab

Eine Maschine aus Antalya ist auf dem Weg nach Zürich plötzlich sehr schnell gesunken und in Sofia zwischengelandet. Passagiere klagten über Ohrenschmerzen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!