Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

UNO: «Risiko einer Eskalation ist sehr konkret»

Am Samstag sind im Westjordanland (im Bild Nablus) und in Ost-Jerusalem die Läden geschlossen geblieben. (31 März 2018)
Verwandte bei der Beerdigung eines bei den Protesten getöteten Mannes in Beit Hanun, im Norden Gazas. (31. März 2018)
Auch im Westjordanland ist es zu Ausschreitungen gekommen: Ein Demonstrant wirft in Hebron Steine auf israelische Soldaten. (30. März 2018)
1 / 8
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Israel spricht von organisiertem Terror

UNO warnt vor Eskalation der Situation

Proteste dauern bis 15. Mai

sda/afp/sep