Zum Hauptinhalt springen

«Wären sie nicht da gewesen, könnten wir heute nicht leben»

Gedenkt ihren «Märtyrern»: Eine Anhängerin von Präsident Erdogan weint bei seiner Rede in Istanbul zu. (19. Juni 2019)
Der türkische Präsident hält anlässlich des Jahrestages des Putschversuches eine Rede im Flughafen Ataturk. (15. Juli 2019)

Putschversuch war tiefer Einschnitt

In den Monaten nach dem Putschversuch vom Juli 2016 ging die türkische Führung mit grosser Härte gegen Regierungsgegner vor: Präsident Erdogan bei einer Ansprache in seinem Palast in Ankara. (Symbolbild)
Seit Verhängung des Ausnahmezustands geht die türkische Führung mit grosser Härte gegen Regierungsgegner vor: Staatschef Recep Tayyip Erdogan in Ankara. (10. August 2016)
Panzereinheiten blockierten während dem Putschversuch die Bosporus-Brücke in Istanbul – wurden aber schlussendlich von Zivilisten überrannt. Zu Ehren der getöteten Zivilisten werde sie in Zukunft «Brücke der Märtyrer des 15. Juli» heissen.
1 / 13

SDA