Zum Hauptinhalt springen

Wiener Schauspieler und Regisseur Peter Kern ist tot

Der Wiener Schauspieler und Regisseur Peter Kern ist tot. Er sei am Mittwochmorgen im Alter von 66 Jahren in einem Wiener Spital gestorben, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus dem engen Freundeskreis Kerns.

Peter Kern 2012 auf dem roten Teppich des Filmfestivals von Locarno (Archiv).
Peter Kern 2012 auf dem roten Teppich des Filmfestivals von Locarno (Archiv).
Keystone

Kern ist auch für das Schweizer Publikum kein Unbekannter: 2001 spielte er am Zürcher Schauspielhaus in Christoph Schlingensiefs legendärer "Hamlet"-Inszenierung und zwei Jahre später in Basel im achtstündigen "Der seidene Schuh" von Paul Claudel. Kern drehte ausserdem unter anderen mit Rainer Werner Fassbinder, Peter Zadek und Wim Wenders Filme. Zuletzt hatte er im Frühjahr auf der Berlinale den Dokumentarfilm "Der letzte Sommer der Reichen" präsentiert. Kern sei seit langem sehr krank gewesen, sagten Freunde. Der schillernde Filmemacher und Autor wurde in einer Biografie als "einer der wenigen verbliebenen Widerständler, Polemiker, Nein-Sager" beschrieben. Kern hatte als Wiener Sängerknabe erste öffentliche Auftritte und war Ende der 60er bis Anfang der 70er Jahre mit dem Muscal "Hair" auf Tournee. Der schwergewichtige und homosexuelle Schauspieler trat auch in Rosa von Praunheims Stricher-Doku "Die Jungs vom Bahnhof Zoo" auf.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch