Zum Hauptinhalt springen

Das Geschmacksprofil stimmt

Der Skoda Fabia wurde leicht überarbeitet. Wichtigste Änderung: Es gibt keine Diesel mehr, sondern nur noch Dreizylinder-Benzinmotoren.

Ein Gourmetmenü? Eher ein Budgetteller. Doch es ist bekömmliche Kost, die Skoda mit dem Fabia seit 1999 serviert, und durchaus schmackhaft. Klein­wagen müssen eben günstig sein, sonst werden sie nicht gekauft, da muss die eine oder andere Edelzutat weggelassen werden. Ein ausgewogenes Geschmacksprofil hat der Tscheche dennoch. Und damit das so bleibt, wurde nun ­etwas nachgewürzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.