Zum Hauptinhalt springen

Zwischen Vernunft und Revolte

Der Ford Fiesta ST wird neu aufgelegt – mit weniger ­Zylindern und Hubraum, dafür mit umso mehr Fahrspass.

Wer mit 20 kein Rebell ist, hat kein Herz. Wer es mit 40 noch immer ist, hat keinen Verstand. Dieses Bonmot frei nach Theodor Fontane trifft wunderbar auf den Ford Fiesta zu: Er befindet sich nämlich irgendwo dazwischen, ist zwar längst keine 20 mehr, will als sportliche Variante ST aber noch immer ein Rebell sein und kann dabei nicht verbergen, dass er längst erwachsen und vernünftig geworden ist. Nur eine Findungsphase oder steckt der Powerzwerg in einer Identitätskrise?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.