Bülach / Kloten

Autobahn im Sommer nur einspurig befahrbar

Die grosse Geschwindigkeitskontrolle auf der Flughafenautobahn fand auch im Hinblick auf die nächste Bauphase statt. Dann wird Richtung Bülach nur noch eine Fahrspur zur Verfügung stehen.

Die Fahrspuren auf der Autobahn A51 zwischen Kloten und Bülach sind während der Renovationsphase schmal. Dies wird auch noch bis im Sommer so bleiben. Dann wird ein neues Verkehrsregime eingeführt.

Die Fahrspuren auf der Autobahn A51 zwischen Kloten und Bülach sind während der Renovationsphase schmal. Dies wird auch noch bis im Sommer so bleiben. Dann wird ein neues Verkehrsregime eingeführt. Bild: Leo Wyden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

So eng wie auf der Flughafenautobahn A51 ist es zurzeit nirgends auf dem Unterländer Strassennetz. Gerade einmal zwei Meter stehen den Lenkern auf der Überholspur zur Ver­fügung. Dennoch scheint die signa­lisierte Tempolimite von 80 km/h nur die Wenigsten zu interessieren, wie vor kurzem eine grosse Geschwindigkeitskon­trolle der Kantonspolizei zeigte. Innert fünf Stunden gingen den Beamten über 700 Schnellfahrer in die Falle. «Solche Kontrollen sind wir den Bau- und Strassenarbeitern schuldig», begründet Frank Schwammberger, Chef der Verkehrspolizei, die Kontrollaktion.

Ausserdem dienten die Geschwindigkeitsmessungen dazu, Staus und Verkehrskollapse zu verhindern. «Kommt es wegen schnellen Fahrens im Baustel­lenbereich zu einem Unfall, ist das Verkehrschaos vorprogrammiert», erklärt Schwammberger. So habe die Polizei auch posi­tive Rückmeldungen auf die Kon­trolle erhalten. «Es meldeten sich Leute bei uns, die sich bedankt haben», sagt er. Sie fühlten sich auf der engen Strecke jeweils ­bedrängt oder wurden zu nahe überholt.

Gefahr auf der Gegenfahrbahn

Die Kontrolle hatte aber auch noch einen anderen Grund. So wird der Verkehr auf der A51 im Sommer in eine Richtung einspu­rig geführt werden. «Dann besteht ein erhöhtes Risiko, dass Fahrzeuge auf die Gegenfahrbahn geraten», sagt Schwammberger. Man müsse die Auto­fahrer deshalb schon jetzt an die Tempolimite von 80 km/h gewöhnen.

Thomas Maag, Mediensprecher der Baudirektion, bestätigt, dass im Zeitraum der Sommer­ferien die A51 in Richtung Bülach/Schaffhausen ab Kloten ­wegen Belagsarbeiten nur einspurig befahrbar sein werde. In Richtung Zürich können die Verkehrsteilnehmer weiterhin zweispurig verkehren. «Die Bauarbeiten schreiten planmässig vor­an», erklärt der Mediensprecher. Im Herbst 2018 sollten die Arbeiten zumindest auf der Fahrbahn abgeschlossen sein. Bis es so weit ist, gibt es laut Verkehrspolizeichef Schwammberger eine einfache Lösung für die Autofahrer: «Immer den Tempomat einstellen». Der Zeitgewinn sei bei zu schnellem Fahren auf den wenigen Kilometern ohnehin äusserst gering.

40 500 Fahrzeuge täglich

Der Verkehr auf der Flughafen- oder Unterlandautobahn A51 ist von 2001 mit täglich 26 000 Fahrzeugen bis heute auf 40 500 Fahrzeuge pro Tag angestiegen. Gebaut wurde die Schnellstrasse vor 45 Jahren. Grössere Instand­setzungsarbeiten wurden seit der Inbetriebnahme noch keine durchgeführt. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 20.03.2017, 13:09 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare