Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Corona-Pressekonferenz am Montag«... sonst müssten wir 10'000 Leute in Quarantäne stecken»

Schluss
Frage: Warum hat der Bundesrat nur eine freiwillige Quarantäne für Leute, die mit Infizierten in Kontakt kommen, vorgesehen?
Frage: Wäre eine Lohnfortzahlung während einer freiwilligen Quarantäne sinnvoll für den Erfolg der App?
Frage: Der zweite Lockerungsschritt ist jetzt zwei Wochen her. Die Fallzahlen sind weiterhin erfreulicherweise tief. Gibt es Erklärungen dafür, dass die Fallzahlen nicht wieder gestiegen sind?
Frage: Die Rückverfolgbarkeit in den Stadien möge gelingen. Was ist mit dem Weg zum Stadion und dem Vorplatz?
Frage an Koch: Sie machen jetzt den Fussballclubs Hoffnungen. Können sich auch alle anderen Veranstaltungen mit über 1000 Personen Hoffnung machen?
Frage: Ist es überhaupt möglich, die Kontakte in einem Stadion mit 10'000 Personen zu überwachen?
Frage: Falls es im Juli möglich sein wird, Fussballspiele zu besuchen: Wie sehen die Massnahmen vor Ort aus?
Frage: Wie viel Prozent der Bevölkerung müssten die App runterladen, dass sie eine Wirkung hat?
Frage: Bei welchen Kontakten wird durch die App eine Warnung ausgelöst?
Noch tausend Soldatinnen und Soldaten im Corona-Einsatz
Tourismus und Gastronomie leiden
«Wir können Technologie»
Umfrage zum Einsatz der App
Funktion der App
Koch mahnt zu Einträgen in Restaurants und Bars
Es sprechen heute ...
Zehn neue Ansteckungen mit dem Coronavirus
Bald wieder Zuschauer? Daniel Koch überrumpelt die Super League

cpm/sda