Zum Hauptinhalt springen

Unglück auf CampingplatzBaum auf Zelt gestürzt: Italien trauert um zwei Mädchen

Die Unwetter vom Wochenende haben in der Toskana zu einem tödlichen Unglück geführt. Das Zelt einer fünfköpfigen Familie wurde von einem umstürzenden Baum getroffen.

Zwei Mädchen im Alter von drei und 14 Jahren kamen ums Leben: Ein Baum fiel auf das Zelt, in dem die Familie schlief. (30. August 2020)
Zwei Mädchen im Alter von drei und 14 Jahren kamen ums Leben: Ein Baum fiel auf das Zelt, in dem die Familie schlief. (30. August 2020)
Foto: Riccardo dalle Luche (Keystone)

Zwei Schwestern im Alter von drei und 14 Jahren sind beim Campen in Italien in ihrem Zelt von einem umstürzenden Baum erschlagen worden. Die mehr als 4 Meter hohe Pappel war am Sonntagmorgen während eines Gewitters auf das Zelt der Familie gestürzt, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Die Dreijährige kam noch am Ort ums Leben, die 14-Jährige starb wenig später im Spital.

Eine 19 Jahre alte Schwester erlitt bei dem Vorfall in der Toskana leichte Verletzungen, die Eltern blieben unverletzt. Die Mädchen schliefen demnach zum Zeitpunkt des Unglücks mit ihrer Familie in dem Zelt auf einem Campingplatz in Marina di Massa. Der Ort in der Küstenregion Versilia befindet sich rund 120 Kilometer nordwestlich von Florenz und beherbergt mehr als 30 Campingplätze.

Der örtliche Bürgermeister, Francesco Persiani, sprach der Familie sein Beileid aus: «Unsere Stadt trauert um die beiden Mädchen.» Auch der italienische Premierminister Giuseppe Conte äusserte sich auf Twitter zum Unglück: «Der tragische Tod der beiden Schwestern ist zutiefst erschütternd. Ihre Sommerferien wurden zu einer Tragödie.»

SDA/oli