Zum Hauptinhalt springen

Glosse zur Grossfusion«Behördokratie» – oder für einmal Millionär sein

An der letzten Versammlung der Sekundarschulgemeinde Andelfingen nahmen nur vier «normale» Stimmbürger teil. Ihr Einfluss war somit riesig. Was würde das für eine fusionierte Grossgemeinde bedeuten?

Haben Sie schon einmal zwei Millionen Franken innert 15 Minuten ausgegeben? Wenn nicht, dann hätten Sie am Montagabend an die Budgetversammlung der Sekundarschulgemeinde Andelfingen kommen sollen. Von den 24 anwesenden Stimmberechtigten waren gerade einmal vier Personen nicht Mitglied einer Behörde. Teilt man die geplanten Ausgaben der Sek fürs nächste Jahr von knapp acht Millionen Franken durch vier, ergibt dies eben die rund zwei Millionen Franken pro «normalen» Stimmbürger. Zwar waren die zwanzig Behördenmitglieder auch stimmberechtigt. Aber ihr Interesse war wohl mehr ihrem Amt geschuldet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.