Zum Hauptinhalt springen

Fussgängerunterführung ignoriert?Beim Überqueren der Strasse angefahren

Am Dienstagabend wurde in Winterthur ein Mann von einem Auto gerammt und dabei mittelschwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Das Unfallopfer wurde ins Spital gefahren (Symbolbild).
Das Unfallopfer wurde ins Spital gefahren (Symbolbild).
Foto: Marc Dahinden



Am späten Dienstagabend war eine 48-jährige Frau mit ihrem Auto auf der Zürcherstrasse in Winterthur stadtauswärts unterwegs. Es war kurz nach 23 Uhr, als sie einen Mann anfuhr, der auf der Höhe Obere Schöntalstrasse, nahe der Tankstelle Take24, über die Strasse ging. An dieser Stelle gibt es keinen Fussgängerstreifen – für Fussgänger gibt es dort eine Unterführung.

Fussgänger mittelschwer verletzt

Der Fussgänger, ein 58-jährige Mann, verletzte sich beim Unfall mittelschwer und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Die Frau am Steuer des Autos blieb unverletzt. Zwecks Spurensicherung rückte nebst dem Unfallfotodienst der Kantonspolizei Zürich auch das Forensische Institut Zürich aus. Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen – in diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen (Telefon 052 / 267 51 52).

mcp