Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

US-Sanktionen wegen CyberangriffenBiden erhöht den Druck auf Russland

Raus aus Afghanistan, dafür entschiedener gegen Russland und China vorgehen: US-Präsident Joe Biden bringt die USA auf einen neuen Kurs.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Der grösste Hackerangriff der US-Geschichte

Zugang zum Dollarmarkt einschränken

Russland bezeichnet Sanktionen als illegal

14 Kommentare
    Markus Dicht

    "Biden erhöht den Druck auf Russland". Stimmt nicht unbedingt. Die US-Sanktionen stehen nicht im Widerspruch zum letzten "friedlichen" Gespräch zwischen Biden und Putin, sondern sind im Prinzip nur eine Art Kompensation zur Idee, zwei US-Zerstörer, die Donald Cook und Roosvelt, ans Schwarze Meer zu schicken als Geste der Unterstützung von Kiew , worauf die USA jetzt verzichten. Die Sanktionen waren schon vor dem Putin-Biden-Telefonat am letzten Dienstag geplant. Biden scheint im Moment ein bisschen hin- und hergerissen, aber die Rücknahme der beiden Zerstörer entspricht eher einem ersten Schritt zur Deeskalation. Also : Sanktionen anstelle militärischer Operationen. Das scheint vernünftig.