Zum Hauptinhalt springen

Grösster Vermögensverwalter der Welt Ist Blackrock eine «Vampir-Krake»?

Der US-amerikanische Finanzmoloch krallt sich auch in Corona-Zeiten immer mehr Macht. Auch dank exzellenter Vernetzung in höchste Politkreise.

Blackrock ist bestens vernetzt mit der internationalen Politik- und Finanzelite. Philipp Hildebrand (Blackrock) und Christine Lagarde (EZB) an einem Finanzkongress. (London, 27. Feb. 2020)
Blackrock ist bestens vernetzt mit der internationalen Politik- und Finanzelite. Philipp Hildebrand (Blackrock) und Christine Lagarde (EZB) an einem Finanzkongress. (London, 27. Feb. 2020)
Foto: Getty Images

Blackrock-CEO Larry Fink reagierte sauer auf die Frage eines Analysten Mitte April, ob das neue Mandat der US- Notenbank einem «bailout» gleichkomme. Er fand die Bemerkung «beleidigend». Kurz danach lästerte die «Financial Times» über Blackrocks «Vampir-Kraken-Modell», eine Anspielung auf einen vernichtenden Artikel 2010 im «Rolling Stone»-Magazin über die Investmentbank Goldman Sachs als mächtigster Akteur im Finanzmarkt. Hat Blackrock also Goldman Sachs abgelöst? In jedem Fall gerät der Gigant immer stärker ins Visier von Regierungen, Zentralbanken aber auch NGOs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.