Zum Hauptinhalt springen

Tiefbohrungen wegen EndlagerBund bewilligt auch das letzte der acht Nagra-Bohrgesuche

Nun sind alle Gesuche für die Tiefbohrungen der Nagra bewilligt, auch jenes in Dachsen. Doch dass diese Bohrung durchgeführt wird, ist eher unwahrscheinlich.

Blick auf den Bohrplatz bei Trüllikon.
Blick auf den Bohrplatz bei Trüllikon.
Archivfoto: Markus Brupbacher

Vor bald vier Jahren stellte die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) beim Bund acht Gesuche für Tiefbohrungen im Zürcher Weinland. Mit den Bohrungen soll die Geologie im Untergrund näher untersucht werden. Nun hat das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation wie erwartet auch noch das letzte Gesuch bewilligt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema