Zum Hauptinhalt springen

Nach Unfall auf A4 bei HenggartBund will Tempo auf Todesstrecke «so schnell wie möglich» reduzieren

Der tödliche Unfall auf der A4 vom Dienstag schreit nach einer schnellen Reduktion der Tempolimite von 100 auf 80 km/h. Laut Bund dauert es noch einige Wochen.

Blick auf die Ein- und Ausfahrt der Autostrasse A4 in Henggart.
Blick auf die Ein- und Ausfahrt der Autostrasse A4 in Henggart.
Foto: Madeleine Schoder

Auf der A4 zwischen Henggart und der Verzweigung Winterthur-Nord ereignete sich am Dienstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Mann ist dabei gestorben. Die Strecke war von 10 Uhr bis knapp vor 15.30 Uhr gesperrt. Inzwischen sind mehrere Zeugenmeldungen eingegangen, wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage sagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.