Zum Hauptinhalt springen

Neue Plätze gefragtCamper kommen bei Privaten unter

Wegen der Pandemie sind die Schweizer in den Ferien häufiger mit Wohnmobilen unterwegs – und bleiben damit im Land. Grundeigentümer und Wohnmobilbesitzer nutzen nun die Gunst der Stunde.

Manch ein Wohnmobilfahrer sucht genau das: Ein ruhiges und privates Plätzchen am Waldrand.
Manch ein Wohnmobilfahrer sucht genau das: Ein ruhiges und privates Plätzchen am Waldrand.
Nomady.ch

Der Lockdown verleiht einem Reisemittel zusätzlichen Aufwind, das bereits vor Corona immer populärer wurde: dem Camper. Die Zahl der jährlichen Neuzulassungen von Wohnmobilen ist seit 2014 um 77 Prozent gestiegen, 4766 sind im vergangenen Jahr in der Schweiz in Verkehr gesetzt worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.