Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Gemeinsame Front gegen PekingChina ist nicht eingeladen, spielt aber eine Hauptrolle

Das Zusammenrücken der G-7 macht Peking nervös: Polizisten bewachen das Gipfelgelände in Cornwall.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Liebenswürdiges und respektiertes Bild von China

Trifft in vielen Teilen der Welt auf Skepsis: Staats- und Parteichef Xi Jinping beim virtuellen Gipfel mit den mittel- und osteuropäischen Staaten (17+1) Anfang Jahr.

Im Kommentar der Xinhua heisst es, die Gespräche der G-7 seien ein «Anti-China-Kreuzzug».

Zu Hause gibt sich die Partei selbstbewusst: Vorbereitungen für die Feiern zum  100. Geburtstag in wenigen Wochen.
20 Kommentare
Sortieren nach:
    Misra Namana

    Ist es denn nicht so? Das mit dem "Anti China Kreuzzug"?

Mehr zum thema