Zum Hauptinhalt springen

Nach monatelangem NachdenkenChristian Levrat will in die Freiburger Regierung

Noch-SP-Präsident und Ständerat Christian Levrat kandidiert für die Freiburger Regierungsratswahlen 2021.

Noch ist Christian Levrat SP-Parteipräsident und Ständerat, künftig will er aber im Freiburger Regierungsrat politisieren.
Noch ist Christian Levrat SP-Parteipräsident und Ständerat, künftig will er aber im Freiburger Regierungsrat politisieren.
Foto: Anthony Anex (Keystone)

Noch-SP-Präsident und Ständerat Christian Levrat kandidiert für die Freiburger Regierungsratswahlen 2021. Wie er am Montag erklärte, will er der Bevölkerung seines Heimatkantons seine Erfahrungen und sein Netzwerk zur Verfügung stellen.

Er habe die Parteileitung der SP Freiburg darüber informiert, dass er bei den kommenden Wahlen zur Verfügung stehe, heisst es in einem von der Kantonalpartei veröffentlichten Schreiben. Levrat sitzt seit 17 Jahren unter der Bundeshauskuppel, zunächst als National- und später als Ständerat. Von seinem Amt als SP-Präsident tritt er am Parteitag vom 17. Oktober in Basel zurück.

Damit sieht Levrat den Angaben zufolge eine Gelegenheit gekommen, die Weichen für seine politische Zukunft neu zu stellen. Der leidenschaftliche Politiker geht davon aus, dass er in Bern ausreichend Erfahrungen gesammelt und Netzwerke aufgebaut hat, um in der Kantonspolitik bestehen zu können.

Auch hofft Levrat, dem Kanton Freiburg zu mehr Gewicht zu verhelfen. Er erwartet indessen nicht, dass es in der Freiburger Regierung zu einer linken Mehrheit reichen könnte.

In einem Gespräch mit der Zeitung «La Liberté» erklärte er, er habe monatelang über seine Kandidatur nachgedacht. Nachdem der Entschluss nun einmal gefallen sei, wolle er damit nicht hinter dem Berg halten und der Bevölkerung auch nicht suggerieren, er sei um die Kandidatur angebettelt worden.

SDA/anf

15 Kommentare
    Tina Baumann

    Nach Freiburg, na dann kann er ja Mirjam Ballmer, welche das unsägliche Unterflurcontainer Pilotprojekt mittels Motion kurz vor ihrem Abgang aufs Trapez gebracht hat, Gesellschaft leisten...