Zum Hauptinhalt springen

«Das ist kein ‹Jugend forscht› am Patienten»

Am Universitätsspital Zürich betreuen Auszubildende der Medizin, Pflege und Physiotherapie gemeinsam Patienten. Das neue Ausbildungsmodell soll die Medizin umkrempeln.

Gemischtes Team: Pflegestudentin Janina Yildiz, Oberarzt Frank Peter Schäfer, Physiotherapiestudent Jan Leu, Medizinstudentinnen Mira Bittner und Isabel Zucal und ­Pflegestudentin Seline Zumsteg (von links im Uhrzeigersinn).
Gemischtes Team: Pflegestudentin Janina Yildiz, Oberarzt Frank Peter Schäfer, Physiotherapiestudent Jan Leu, Medizinstudentinnen Mira Bittner und Isabel Zucal und ­Pflegestudentin Seline Zumsteg (von links im Uhrzeigersinn).
Marc Dahinden

«Heute war für mich richtig streng», sagt Pflegestudentin Seline Zumsteg im kleinen Büro in der Unfallchirurgie des Universitätsspitals Zürich. Das Zimmer ist zugestellt mit sechs PCs, Laptops, einer Flipchart und grossen Plakaten. Zwei Pflegefachfrauen in Ausbildung, zwei Medizinstudentinnen und ein Physiotherapiestudent, ein Oberarzt und eine Pflegefachfrau sitzen im Kreis.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.