Zum Hauptinhalt springen

Entlastung in der KriseNur eine Gemeinde will alle Haushalte mit einem Corona-Bonus unterstützen

Von finanziellen Zuschüssen oder Entlastungen für alle Bürgerinnen und Bürger halten die Stadt Winterthur und die Gemeinden in der Region nichts – bisher mit nur einer Ausnahme.

Die SP will 200 Franken für alle, die Thurgauer Kantonalbank verteilt 30 Franken pro Haushalt, und in der Region halten die meisten Gemeinden nichts von sogenanntem Helikoptergeld. Foto: Keystone
Die SP will 200 Franken für alle, die Thurgauer Kantonalbank verteilt 30 Franken pro Haushalt, und in der Region halten die meisten Gemeinden nichts von sogenanntem Helikoptergeld. Foto: Keystone

Um in der Corona-Krise die Menschen wieder zum Kaufen zu animieren und das Wachstum anzukurbeln, forderte die SP Schweiz schon vor Wochen einen 200-Franken-Gutschein für jeden Haushalt. Nun prescht statt der Politik eine Bank vor: Wie am Dienstag bekannt wurde, erhalten alle 130’000 Thurgauer Privathaushalte einen 30-Franken-Gutschein für Läden und Restaurants, gesponsert von der Thurgauer Kantonalbank.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.