Zum Hauptinhalt springen

Gegen Maskenpflicht in Winterthur Corona-skeptischer Arzt verunsichert Patienten

Ein Winterthurer Arzt trägt in der Praxis keine Maske und verbreitet Corona-kritische Literatur. Wie sollen sich Patienten verhalten? Wir haben nachgefragt.

Eine Atemschutzmaske liegt am Boden: Es gibt in der Schweiz auch einzelne Ärzte, die sich gegen eine Maskenpflicht aussprechen.
Eine Atemschutzmaske liegt am Boden: Es gibt in der Schweiz auch einzelne Ärzte, die sich gegen eine Maskenpflicht aussprechen.
Foto: Raphael Moser

Patient M. ist perplex. Als er in die Praxis eines Winterthurer Arztes tritt, hat niemand eine Maske an, ausser er selbst. Im Wartezimmer wundert er sich erneut. Denn auf dem Tisch liegt ein Buch, das die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus massiv kritisiert. Die Autoren stufen die Maskenpflicht als sinnlos ein. Patient M. sieht, dass das Buch mit dem Kleber «Gehört der Praxis» versehen ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.