Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Greensill-Affäre belastet GrossbankCredit-Suisse-Aktie stürzt ab

Credit-Suisse-Chef Thomas Gottstein ist als Krisenmanager gefragt. Der Skandal um die kollabierte Finanzboutique Greensill schadet der Reputation der Bank.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Goldman kritisiert hohe Skandallasten

Risikochefin Warner in der Kritik

«Es ist klar, dass die Credit Suisse einen weiteren Reputationsschaden erfahren hat.»

Andreas Venditti, Analyst der Privatbank Vontobel
21 Kommentare
Sortieren nach:
    Charles Duchemin

    Solange die Banken für Resultate Boni in schwindelerregender Höhe bezahlen, werden sich immer Angestellte finden, die diese Resultate mit allen Mitteln erreichen wollen. Natürlich unternehmen die Banken offiziell alles, damit kriminelle Machenschaften verhindert werden. Da diese Probleme aber immer wieder auftauchen, ist Zweifel an der Ernsthaftigkeit dieser Bemühungen mehr als angebracht. Investitionen in Banken-Aktien sind und bleiben Hochrisikoinvestitionen.