Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Zehn Jahre Costa ConcordiaDamals ging auch der «Berlusconismo» unter – vermeintlich

Wie ein müdes Monster: Die Costa Concordia, wie sie am 15. Januar 2012 vor der Isola del Giglio lag.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Die tanzende Crew auf der sinkenden Concordia, der Kapitän mit seiner Geliebten: Das passte perfekt zur allgemeinen Dekadenz, als Epilog.

Da ist er wieder, als wäre er nie weg gewesen: Silvio Berlusconi, 85 Jahre alt, im vergangenen Dezember vor seinem neuen Haus an der Via Appia Antica in Rom.

Es läuft «Operazione scoiattolo», Operation Eichhörnchen, und die Zeitungen schreiben darüber, als wäre das Kaufen und Sammeln von Stimmen ganz normal.