Zum Hauptinhalt springen

Fussball 2. LigaDas Derby geht an Phönix Seen

Der FC Phönix Seen rehabilitiert sich vom enttäuschenden Unentschieden in Gossau mit einem standesgemässen 3:0-Heimsieg über den FC Effretikon.

Der FC Phönix (im Bild Sandro Malis) liess sich diesmal den Sieg nicht mehr nehmen.
Der FC Phönix (im Bild Sandro Malis) liess sich diesmal den Sieg nicht mehr nehmen.
Heinz Diener

Bereits nach zwölf Minuten erzielte Fabian Inglin nach einer sehenswerten Kombination inklusive mustergültiger Vorlage von der Grundlinie den Führungstreffer für die Winterthurer. In der Folge liess der Effretiker Jeric Lopez eine gute Möglichkeit zum Ausgleich ungenutzt. Phönix verdoppelte das Skore durch Murat Yildiz, der am zweiten Pfosten den Ball zum 2:0 über die Linie beförderte. «Obwohl wir in der ersten Hälfte dominant auftraten, war die Chancenauswertung einmal mehr mangelhaft», ärgerte sich Phönix-Trainer Abramo D’Aversa.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.