Zum Hauptinhalt springen

Extremismus in WinterthurDas Dilemma der Extremismus-Fachstelle

Die Beratung für Extremismus und Gewaltprävention in Winterthur wird rege genutzt. Doch wann jemand eine rote Linie überschreitet, ist nur schwer zu erkennen.

Die Fachstelle Extremismus und Gewaltprävention bietet Hilfestellungen rund um Gewaltprävention, Extremismus und Radikalisierung.
Die Fachstelle Extremismus und Gewaltprävention bietet Hilfestellungen rund um Gewaltprävention, Extremismus und Radikalisierung.
Andreas Wolfensberger

Die rechtsextremen Gruppierungen aus Winterthur waren bei der Fachstelle schon länger bekannt. «Wir haben schon sehr früh gesehen, dass da ein Grüppchen ist, das sich rechtsextrem radikalisieren kann», sagt Urs Allemann, Leiter der städtischen Fachstelle für Extremismus und Gewaltprävention, FSEG. Sie hat davon erfahren, weil Personen aus dem Umfeld der Gruppe bei der Fachstelle Rat suchten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.