Zum Hauptinhalt springen

Positive Erkenntnisse in Aesch«Das Motto Reiten und wieder Gehen kam gut an»

Mit den Springen in Aesch wurde am Wochenende eine der schweizweit ersten Sportveranstaltungen nach der Corona-Pause durchgeführt. Organisator Nico Balmer spricht über die gemachten Erfahrungen.

Endlich wieder Wettkampfluft: Joana Schildknecht auf Charming bei einem ihrer Starts in Aesch.
Endlich wieder Wettkampfluft: Joana Schildknecht auf Charming bei einem ihrer Starts in Aesch.
Foto: Enzo Lopardo

Nico Balmer, was ziehen Sie für ein Fazit nach diesem sehr kurzfristig aufgezogenen Wochenende?

Es war sehr gut. Ich muss sagen, wir hatten auch beste Bedingungen. Es gab keine Unfälle, weder von Pferden noch von Reitern, das ist ja immer das Wichtigste. Einzig am Sonntagmorgen hatten wir etwas Wetterpech.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.